Narben - Symptome, Diagnose und Therapie:
Sportler sind besonders gefährdet, so zum Beispiel Skifahrer, aber auch bei jungen Menschen kann die Kniescheibe herausspringen. Diese – die Mediziner nennen diesen Vorgang – Luxation ist äußerst schmerzhaft und muss in aller Regel ärztlich versorgt werden. Die Kniescheibe ist nämlich ein frei laufender Knochen, der durch Sehnen, Bänder und Muskeln mit der Kniegelenkkapsel verbunden ist. ... mehr mehr
So sehr sie es verheimlichen wollen, spätestens der Geruch verrät sie: Immer mehr Menschen haben Probleme, ihre Blase steuern zu können. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Urin unkontrolliert abgeht. Aber wer redet als Erwachsener schon gern darüber, dass er sich in die Hose macht. Viele Betroffene schämen sich sogar derart, dass sie ihre Kontakte zu Freunden und Familie abbrechen ... mehr mehr
Zebrafische sind Meister der Regeneration. Sie können nicht nur Flossen und Wirbelsäule nachwachsen lassen, sondern auch Herzmuskelzellen. Menschen haben diese Fähigkeit nicht. Sind Herzmuskelzellen in Folge eines Herzinfarktes einmal abgestorben, bleibt das Herz ein Leben lang geschädigt. . Die Heidelberger DZHK-Wissenschaftler David Hassel und Florian Leuschner haben nun einen Forschungsverbund ins Leben gerufen, der diese besondere Fähigkeit von Zebrafischen systembiologisch untersuchen soll. Denn Herzinfarkt ist immer no ... mehr mehr
Ob Propranolol bei Säuglingen mit proliferativen infantilen Hämangiomen (Blutschwämmchen) einen Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie bietet, hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in einer Dossierbewertung untersucht.. Demnach gibt es bei einem Teil der betroffenen Kinder – nämlich solchen, bei denen das Hämangiom die Gefahr von bleibenden Narben oder Entstellung mit sich bringt – einen Hinweis auf einen erheblichen Zusatznutzen durch Propranolol. Für ... mehr mehr
Entgegengenommen wird die Handarbeit von Klinikdirektorin Prof. Pauline Wimberger sowie zwei Krankenschwestern der Krebsstation, die eine besondere Weiterbildung absolvieren, um die Versorgungs- und Präventionsangebote der zum Regionalen Brustzentrum gehörenden Klinik zu ergänzen: Claudia Große lässt sich als Pflegeexpertin für Brusterkrankungen, als sogenannte „Breast Care Nurse“ schulen, Ilka Hötzel ist „MammaCare-Trainerin“ ... mehr mehr
(djd). Strahlender Teint, feine Poren und ein vitales Aussehen - wie lange die Haut ihre jugendliche Ausstrahlung behält, wird auch von der genetischen Veranlagung und einem gesunden Lebensstil beeinflusst. Früher oder später aber zeigen sich erste Fältchen, die mit den Jahren zu Falten werden.Anti-Aging mit feinen NädelchenDie Hautalterung ist ein natürlicher Prozess, der sich zwar nicht ganz verhindern, aber dennoch verzögern ... mehr mehr
Lukas Kenner forscht an der Abteilung für Labortierpathologie der Vetmeduni Vienna sowie dem Klinischen Institut für Pathologie der MedUni Wien und dem Ludwig Boltzmann Institut für Krebsforschung. . Weltweit gibt es 71 Fälle, bei denen Forschende davon ausgehen, dass Brustimplantate ursächlich für die Entstehung von ALCL (Anaplastic Large Cell Lymphoma), einer zwar seltenen aber aggressiven Form von Lymphdrüsenkrebs, verantwortlich sind. ALCL betrifft normalerweise Lymphknoten in der Haut, der Lunge, der Leber und des ... mehr mehr
(djd). Beim Bügeln, Kochen oder Sport, bei der Gartenarbeit oder im Job - kleine Wunden sind schnell passiert. So geschehen etwa in deutschen Haushalten laut Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de rund zweieinhalb bis drei Millionen Unfälle pro Jahr. Glücklicherweise sind sie oftmals harmlos. Allerdings können nach der Heilung von Wunden noch Narben zurückbleiben, und erst recht hinterlassen Operationen oder größere Unfälle ... mehr mehr
Professor R. J. Dwayne Miller, Direktor am Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg und Sprecher am „The Hamburg Centre for Ultrafast Imaging“ (CUI), einem Exzellenzcluster der Universität Hamburg, wird mit dem 2015 E. Bright Wilson Award in Spektroskopie der American Chemical Society (ACS) ausgezeichnet.. Mit mehr als 161.000 Mitgliedern ist die ACS die weltweit größte wissenschaftliche Vereinigung. Sie wurde durch den US-Kongress als Non-Profit-Organisation gegründet und gehört zu den globa ... mehr mehr
An der Frauenklinik der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) entwickeln Experten derzeit eine neue Operationstechnik für Eingriffe an der Gebärmutter. Ziel ist es, auch bei minimal-invasiven Eingriffen an diesem Organ Gewebe stets komplett entnehmen zu können. . Denn um größeres Gewebe im Verlauf einer „Schlüsselloch“-OP zu entfernen, muss es zunächst im Körper zerkleinert werden. Mit der herkömmlichen Methode verbleiben dabei regelmäßig winzige Teile im Körper. Gegenwärtig gibt es in den USA eine Entwicklung, die ... mehr mehr
(djd). Wenn Pickel im Gesicht ihrer Kinder aufblühen, wissen Eltern: Die Pubertät ist da. Mit den Hormonen nimmt auch die Talgproduktion in der Haut zu. Verhornen die Ausgänge der Talgdrüse zu sehr, bildet sich ein Pfropf, umgangssprachlich ein Mitesser. Dann kann sich die Drüse unter dem Einfluss von Bakterien entzünden und ein Pickel entsteht. Häufen sich die Pickel, spricht man von Akne. Spätestens dann beginnen die ... mehr mehr
„Das Entfernen von epilepsieerzeugenden Fehlbildungen im Gehirn oder sogar das Abtrennen einer ganzen Gehirnhälfte wird oft zu spät und insgesamt zu selten durchgeführt, weil das Wissen über diese Behandlungsoption noch zu wenig verbreitet ist“, mahnt Professor Martin Staudt, Tagungspräsident der Jahrestagung der Gesellschaft für Neuropädiatrie, die im Rahmen der Neurowoche 2014 in München stattfindet. Die Epilepsie ... mehr mehr
Durch kleinste Zugänge flexibel zum Ort der Operation zu gelangen und dort zielsicher behandeln zu können: Das ist das Ziel von Dr.-Ing. Jessica Burgner-Kahrs und ihrem Team vom Mechatronik-Zentrum der Leibniz Universität Hannover. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln Kontinuumsroboter, die aus ineinandergesteckten dünnen Röhrchen aufgebaut sind. Mit einer schlangen- oder tentakelartigen Bewegung können ... mehr mehr
„Der Erfolg einer Operation ist in der Bauchchirurgie auch mit dem Wundverschluss verbunden, da Komplikationen im Bereich des Bauchschnittes schwerwiegende und langfristige Folgen für die Patienten haben können“, erläutert Professor Dr. med. Markus Büchler vom Universitätsklinikum Heidelberg. „Die Fäden müssen die Wundränder so lange zusammenhalten, bis sich eine zugfeste Narbe gebildet hat, andernfalls kann es zu ... mehr mehr
„Botulinumtoxin (BTX) -Injektionen in definierte mimische Muskelgruppen führen zur Ausschaltung der mimisch bedingten Faltenentstehung“, erklärt Dr. Gerd Gauglitz, Leiter der Spezialambulanz Ästhetische Dermatologie am LMU-Klinikum in München. „Wurde früher in erster Linie die Behandlung von Glabellaregion, Stirnregion und periorbitalen Falten mit BTX propagiert, wird Botulinumtoxin inzwischen auch zur Verbesserung von ... mehr mehr
Das Basalzellkarzinom (kurz: Basaliom) ist mit 70 bis über 800 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner und Jahr sehr häufig und stellt mit etwa 80% den größten Anteil am hellen Hautkrebs dar. Die Krebszellen dieses Typs streuen selten in andere Körperbereiche, wachsen jedoch ungehindert in die Fläche und auch in die Tiefe, wo sie anderes Gewebe und sogar Knochen zerstören können. Nach wie vor wird das Basalzellkarzinom in ... mehr mehr
Helle Haut oder Haut mit geringer Behaarung ist besonders sonnenempfindlich. Bei Hund und Katze betrifft das vor allem die Ohren, die Nase, insbesondere den Nasenrücken, den Bereich um die Augen und den Rücken. „Manche Tiere liegen besonders gerne auf dem Rücken in der Sonne. Die meist unbehaarte Bauchgegend ist dann exponiert und dem Sonnenlicht ausgesetzt. In diesem Fall ist auch diese Hautstelle als sonnenbrandgefährdet ... mehr mehr
Von der ästhetischen Chirurgie über das Wiederherstellen der Nervenfunktion nach Lähmungen und Unfällen bis zur Versorgung Schwerstbrandverletzter – die Leistungen der Klinik für Plastische Hand- und Wiederherstellungschirurgie (PHW-Chirurgie) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sind sehr breit gefächert. Diese älteste Klinik ihrer Art in Norddeutschland feiert am 7. Juni ihr 40-jähriges Bestehen mit einem wissenschaftlichen ... mehr mehr
(djd). Im Familienalltag kommt es immer wieder zu kleinen Blessuren: Mama rutscht beim Gemüseschneiden mit dem Messer ab, der Nachwuchs schürft sich beim Spielen das Knie auf und der Herr des Hauses bleibt in der Rosenhecke hängen. Solche Wunden werden oft als Lappalie betrachtet, doch wer die Verletzung nicht richtig versorgt, muss mit einer Heilungsverzögerung oder Schlimmerem rechnen. So kann es durch eingedrungene Keime ... mehr mehr
(djd). Beim Gemüseschneiden mit dem Messer abgerutscht, das Schienbein an einer scharfen Kante gestoßen oder die Hand an einer Dornenhecke aufgerissen - kleine Hautverletzungen sind im Alltag an der Tagesordnung. Normalerweise heilen solche Wunden rasch von alleine. Doch immer mehr ältere Menschen stellen plötzlich fest, dass die Wundheilung im Vergleich zu früheren Jahren deutlich länger dauert. Oft kommt es zu Wundheilungsstörungen ... mehr mehr


      1 2 3 4 5 6 7 8 9 10       Nächste Seite »