Herzinsuffizienz - Symptome, Diagnose und Therapie:
Klinik für Innere Medizin 1 (Kardiologie, konservative Intensivmedizin, Angiologie) des Klinikums Frankfurt Höchst erhält AOK-Gütesiegel mehr mehr
Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben in Knochenmarkzellen von Herzinfarktpatienten ein Protein entdeckt, das die Heilung des Herzmuskels stimulieren und vor bleibender Herzmuskelschwäche schützten kann. „Wir konnten im Mausmodell zeigen, dass eine Therapie mit dem Protein Herzfunktion und Überleben verbessert“, sagt Professor Dr. Kai Christoph Wollert, Leiter des Bereichs Molekulare und Translationale ... mehr mehr
In einem Impulsreferat führte Prof. Heiko Lickert vom Institut für Diabetes und Regenerationsforschung, Helmholtz Zentrum München, aus, dass selbst bei Patienten, die seit mehr als 50 Jahren Typ 1 Diabetes hatten, noch funktionierende (und damit insulinproduzierende) Betazellen nachgewiesen werden könnten. Anhand eines von seiner Arbeitsgruppe entdeckten Biomarkers sei es möglich, zwei Arten von Betazellen zu identifizieren, ... mehr mehr
In Deutschland sterben etwa 36 Prozent aller Männer an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei Frauen beträgt der Anteil 44 Prozent. Nach den Wechseljahren nimmt die Gefahr zu. Frauen erleiden zwar seltener einen Herzinfarkt als Männer. Todesfälle durch Herzschwäche kommen jedoch doppelt so häufig vor. An den Spätfolgen von Bluthochdruck auf das Herz sterben Frauen sogar dreimal häufiger als Männer. „Auf geschlechtsspezifische ... mehr mehr
Vor 119 Jahren, am 8. November 1895, entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen in Würzburg die später nach ihm benannten Strahlen. Bis heute gehört Würzburg auf dem Gebiet der medizinischen Bildgebung zu den besten Standorten in Deutschland.. Nun hat die Universität Würzburg eine weitere exzellente Bildgebungsexpertin gewonnen: Die Physikerin Laura Maria Schreiber hat am 1. November als Forschungsprofessorin den neu geschaffenen Lehrstuhl für zelluläre und molekulare Bildgebung am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI) ü ... mehr mehr
Mit biologisierten Materialien und zellbasierten Wirkstoffen bietet die regenerative Medizin neue, vielversprechende Therapieformen und Anwendungsbereiche für die Medizintechnik. Damit diese neuen Therapien möglichst schnell aus dem Labor in die Klinik gelangen, unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie die Gründung eines Translationszentrums »Regenerative Therapien für ... mehr mehr
Dekan Prof. Dr. Joachim Windolf kommentierte den Erfolg mit Freude: „Zum vierten Mal in Folge hat die Medizinische Fakultät jetzt einen Sonderforschungsbereich aus der Herz-Kreislauf-Forschung, traditionell einem Schwerpunkt der medizinischen Forschung in Düsseldorf. Darauf haben die Beteiligten und die Fakultät seit Jahren hingearbeitet. Wir sind sehr stolz, dass wir unser gemeinsames Ziel jetzt erreicht haben.“. Fast jeder zweite Todesfall in Deutschland geht inzwischen auf kardiovaskuläre Erkrankungen zurück, die vom ... mehr mehr
Für die Analyse wurde eine Gruppe von Programmteilnehmern mit einer Kontrollgruppe von Nichtteilnehmern verglichen.* Dabei standen zwei Aspekte im Vordergrund: Zum einen wurde geschaut, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für die Patienten in der jeweiligen Gruppe war, ein beziehungsweise zwei Jahre nach Programmbeginn noch zu leben. Zum anderen sollte hier am konkreten Beispiel auch geprüft werden, inwieweit die Investitionen in ... mehr mehr
„Die Kompetenznetze haben in den letzten Jahren effiziente und erhaltenswerte Strukturen für die Rekrutierung von Patienten für klinische Studien aufgebaut. Sie können damit die Forschung des DZHK in strategisch wichtigen Bereichen verstärken“, begründet DZHK-Vorstandssprecher Thomas Eschenhagen die Entscheidung, die auf der DZHK-Mitgliederversammlung im Oktober 2014 einstimmig gefallen war. Im Bereich der Leitlinien-relevanten ... mehr mehr
Eine aktuelle Studie der Universitätsmedizin Greifswald hat die Wirksamkeit des Programmes unabhängig wissenschaftlich untersucht und positive Effekte nachgewiesen. So zeigt die Analyse unter anderem: Die gut strukturierte telemedizinische Betreuung in Verbindung mit der telefonischen Schulung und Beratung der Patienten erhöht nachweislich die Überlebenswahrscheinlichkeit der teilnehmenden Versicherten in den ersten zwei Jahren ... mehr mehr
Bei einer Lungenhochdruckerkrankung teilen sich die Wandzellen der Blutgefäße unkontrolliert. Die Gefäßwände werden dadurch immer dicker. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim und der Universität Gießen haben entdeckt, dass der Transkriptionsfaktor FoxO1 die Teilung der Zellen reguliert und dadurch eine entscheidende Rolle bei der Entstehung des Lungenhochdrucks spielt. Die ... mehr mehr
In den vergangenen Jahren stieg die Geburtenrate an der Frauenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) stetig an – und der Trend setzt sich fort. Im Jahr 2013 fanden insgesamt 2.066 Geburten statt, bei denen 2.147 Kinder das Licht der Welt erblickten, die 2.000. Geburt hatte im Dezember 2013 stattgefunden. In diesem Jahr war es bereits im Oktober soweit: Bei der 2.000 Geburt kam am 24. Oktober Maximilian zur Welt. Die ... mehr mehr
Freiburger Pharmakologen haben erstmals das Epigenom von Herzmuskelzellen komplett entschlüsselt. Sie versprechen sich davon unter anderem neue Erkenntnisse über die Entstehung angeborener Herzfehler und der chronischen Herzinsuffizienz. Die Ergebnisse hat das Team in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.. Das Epigenom ist die Gesamtheit der epigenetischen Mechanismen, die darüber entscheiden, welche Gene in einer Zelle aktiv sind und welche nicht. Dabei können wechselnde Umweltbedingungen wie Ernä ... mehr mehr
Dafür wurde vom Fraunhofer ISC das Gerät »ARTcut® – Artificial Tissue Cutter« entwickelt und patentiert. Die Maschine ist in dieser Form einmalig. Auf dem Fachsymposium »Medtech meets Pharma« präsentierte das Translationszentrum seine Arbeit am Dienstag, den 21. Oktober 2014, im Würzburger Vogel Convention Center.. Mit zunehmender Lebenserwartung steigt gleichzeitig die Häufigkeit von altersbedingten Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Insuffizienzen, Demenz, Krebserkrankungen und Diabetes. Als eine Begleiterscheinung des ... mehr mehr
45 Prozent aller Patienten mit beeinträchtigter Herzleistung (Herzinsuffizienz) leiden an einer mittleren bis schwergradigen Störung der Atmung im Schlaf (Schlafapnoe). Das ist das Ergebnis einer erstmaligen bundesweiten Registerstudie (SCHLA-HF) mit über 10.000 Patienten unter der Lenkung von Forschern aus Bad Oeynhausen, Köln, Hamburg-Eppendorf, Regensburg, Ulm und Essen. Für die beste wissenschaftliche Präsentation als ... mehr mehr
Düsseldorf, 11. Oktober 2014 – Die Mehrheit der im Rahmen eines Projekts in Kaiserslautern befragten Ärzte ist für eine flächendeckende Einführung von Telemedizin zur Betreuung von Patienten mit Herzinsuffizienz oder Herzrhythmusstörungen in ihrem Arbeitsumfeld. Sie erwarten davon unter anderem eine Optimierung der Versorgung und eine Erhöhung der Therapietreue. Eine gemeinsame elektronische Patientenakte wird von den ... mehr mehr
Düsseldorf, 11. Oktober 2014 – Menschen, die an einer chronischen Herzschwäche leiden, weisen gegenüber Herzgesunden unterschiedliche Schlafmuster auf. Das zeigt eine aktuelle Studie der Klink für Kardiologie Bad Oeynhausen und des Johns Hopkins Asthma und Allergy Center, Baltimore, die bei der Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in Düsseldorf präsentiert wurde. Insbesondere haben Herzinsuffizienz-Patienten ... mehr mehr
(umg/cnmpb/pug) Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und die Universität Göttingen beglückwünschen den Nobelpreisträger Prof. Dr. Stefan Hell vom Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen zum Nobelpreis für Chemie des Jahres 2014. Prof. Hell erhält den Preis für die Entwicklungen in der hochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie und teilt sich den Nobelpreis mit seinen zwei US-amerikanischen Kollegen ... mehr mehr
Anlässlich des ab morgen in Halle an der Saale stattfindenden größten deutschsprachigen Altersmedizinkongresses, möchte die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie mit einigen Antworten auf wichtige Fragen verdeutlichen, wie die Geriatrie zur Optimierung der Versorgung sehr alter Patienten beitragen kann. Eine Positionierung in der Krankenversorgung, Einordnung in den Fächerkanon und eine Definition des Aufgabenspektrums.. Häufige Fragen an die Altersmedizin:. Welche Patienten behandeln Geriater?. Bei einem Teil akut erkrankte ... mehr mehr
Inhaltliche Schwerpunkte:
Die Tagung bietet kontroverse Diskussionen und einen Blick in die Zukunft zu den aktuellen Themen "Management von Vorhofflimmern“, „Interventionelle Herzklappentherapie“ und „Therapie der chronischen Herzinsuffizienz“.
Unter dem Stichwort „Cardio Live werden insgesamt sieben Fallbeispiele in Videoübertragungen aus dem Herzkatheterlabor zu rhythmologischen und interventionellen Fragestellungen präsentiert.
Updates und Pro- und Contra-Debatten zu weiteren interessanten Feldern wi ... mehr mehr


      1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17       Nächste Seite »