Halsschmerzen - Symptome, Diagnose und Therapie:
„Zuerst sollten biologische Mittel der Pflanzenheilkunde körpereigene Abwehrkräfte gegen Schnupfen und Husten ganz natürlich stärken.“ mehr mehr
(djd). Drei Tage kommt er, drei Tage bleibt er, drei Tage geht er: So lange, heißt es im Volksmund, dauert ein grippaler Infekt, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Eine Studie hat nun gezeigt, dass die tatsächliche Dauer einer Erkältung bei Kindern bei etwa 15 Tagen liegt - also deutlich länger als angenommen. Zudem sind Kinder häufiger krank als Erwachsene, zwölf Infekte im Jahr gelten im Kindergartenalter als ... mehr mehr
Der Landesverband der Kehlkopfoperierten BW e.V. und die regionale Selbsthilfegruppe für Kehlkopfoperierte e.V., Raum Freiburg - Breisgau - Hochschwarzwald werden mit einem Stand vertreten sein.. Das ausführliche Programm mit allen Referenten finden Sie auf der Homepage der Klinik für Tumorbiologie:. . Aufgrund der unspezifischen Symptome wie Halsschmerzen, Heiserkeit oder einseitig verstopfte Nase gehen Patienten oftmals sehr spät zum Arzt und der Tumor befindet sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Werden die Tum ... mehr mehr
Krebsgeschwüre in Rachen, Mundhöhle und Kehlkopf werden oft erst dann erkannt, wenn die Krankheit schon weit fortgeschritten ist. Bei welchen Symptomen Patienten zum Arzt gehen sollten und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, erklären Experten der Universitäts-Hals-Nasen-Ohrenklinik Heidelberg und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) auf einem Patiententag am Mittwoch, 24. September 2014. In den kurzen ... mehr mehr
(mpt-14/48033a). Draußen ist es angenehm warm, und trotzdem leidet man unter einer Erkältung oder einem grippalen Infekt: Immer mehr Bundesbürger sind von einer sogenannten Sommergrippe betroffen. Sie hat prinzipiell die gleichen Ursachen wie eine Erkrankung in der kalten Jahreszeit. Man spricht dabei von einer Infektion mit Viren, die verstärkt im Sommer vorkommen. Schnupfen, Mattigkeit und Halsschmerzen können die Betroffenen ... mehr mehr
(rgz). Am Morgen Raureif, nachmittags 25 Grad und in den Abendstunden ein Temperatursturz - gerade die leidige Übergangszeit kann für den menschlichen Körper eine Belastung darstellen. Häufig ist unangepasste Kleidung der Grund für Verkühlung, die nicht selten eine handfeste Atemwegserkrankung nach sich zieht. Damit sich aus dem Kratzen im Hals keine schmerzhafte Entzündung entwickelt, hat sich die rechtzeitige Einnahme ... mehr mehr
(djd). Im Sommer pilgern Wasserfans in Massen ins Freibad oder an die Badeseen. Auch in Biergärten und Parkanlagen tummeln sich leicht bekleidete Menschen. Frustrierend, wenn aus dem Picknick im Grünen ein Teetrinken im Bett wird. Doch Fakt ist: Erkältungen drohen nicht nur im Winter. Die Sonne selbst kann ein Auslöser für Sommergrippe sein, denn lange, intensive Sonnenbäder können die Abwehrkräfte schwächen. Wer stark ... mehr mehr
(djd). Wer in der Übergangszeit vorschnell in lockerer Kleidung nach draußen geht, erlebt nicht selten eine unangenehme Überraschung: Plötzlich macht sich doch noch eine Erkältung breit. Erste Erkältungssymptome beginnen meist mit einem unangenehmen Kratzen im Hals- und Rachenraum. In über der Hälfte aller Fälle sind Viren die Übeltäter, allen voran Erkältungsviren. Auch bei Reizungen der Atemwege, zum Beispiel durch ... mehr mehr
(mpt-12/413a). Die kalte Jahreszeit stellt das Immunsystem auf die Probe. Mindestens 200 unterschiedliche Erkältungsviren warten darauf, in den Körper einzudringen und sich dort zu verbreiten. Per Tröpfcheninfektion gelangen sie von Wirt zu Wirt, werden eingeatmet oder per Handkontakt zu den Schleimhäuten transportiert, etwa wenn sich jemand am Auge reibt. Vor allem ein rauer Hals und Heiserkeit machen Erkälteten häufig zu ... mehr mehr
(mpt-40). Feierabend und Wochenende sollten ausschließlich dem Privatleben gehören, deshalb hat der Job in der Freizeit eigentlich nichts zu suchen. Wer richtig abschalten möchte, sollten möglichst keine Jobmails abrufen und das Arbeitshandy ausgeschaltet lassen. Gerade jetzt im Winter freuen sich viele auf einen gemütlichen und ruhigen Abend zuhause.Den Tag ausklingen lassenVielen Arbeitnehmern fällt das Abschalten nach ... mehr mehr
(mpt-12/413). An einem Tag scheint die Sonne und am nächsten hält schon die kalte Jahreszeit Einzug: Die Übergangszeit und der Wetterwechsel zwischen nasskaltem und mildem Wetter können das menschliche Abwehrsystem durcheinander bringen. Da sich die Blutgefäße bei Kälte verengen, arbeitet das Immunsystem langsamer, Krankheitserregern bleibt mehr Zeit, sich auszubreiten. Mindestens 200 unterschiedliche Erkältungsviren warten ... mehr mehr
(mpt-12) Immer mehr Menschen müssen auch im Rentenalter weiterhin arbeiten gehen oder beziehen Sozialleistungen. Ein Grund mehr frühzeitig an die Altersvorsorge zu denken. Aber nicht nur das, nicht selten gehen Arbeitnehmer aus Angst vor dem Verlust der Arbeitsstelle auch krank zur Arbeit mit tief greifenden Folgen für die Gesundheit. Wenn morgens die Nase kribbelt und sich der Hals rau anfühlt, ist das für viele Arbeitnehmer ... mehr mehr
(djd) Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - in Herbst und Winter sind Beschwerden wie diese fast schon normal. Lästig sind die Symptome, aber nicht dramatisch. Oder doch? Viele unterschätzen die Risiken, die durch Folgeerkrankungen entstehen können. Denn ist der Körper einmal angegriffen, haben auch andere Krankheitserreger wie Pneumokokken leichtes Spiel.Pneumokokken sind bakterielle Erreger, die zum Teil schwerwiegende Erkrankungen ... mehr mehr
(djd) Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - in Herbst und Winter sind Beschwerden wie diese fast schon normal. Lästig sind die Symptome, aber nicht dramatisch. Oder doch? Viele unterschätzen die Risiken, die durch Folgeerkrankungen entstehen können. Denn ist der Körper einmal angegriffen, haben auch andere Krankheitserreger wie Pneumokokken leichtes Spiel.Pneumokokken sind bakterielle Erreger, die zum Teil schwerwiegende Erkrankungen ... mehr mehr
(djd). Die kalte Jahreszeit ist Hochsaison für Erkältungen. Eine ihrer unangenehmsten, aber typischen Begleiterscheinungen sind die Halsschmerzen. Sie treten oft als erstes Symptom auf und stören beim Reden, Essen und Schlucken. Doch man kann die empfindlichen Rachenschleimhäute in ihrem Kampf gegen die Erreger wirksam unterstützen. So sollte man etwa zur Vorbeugung in der Heizperiode auf eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit ... mehr mehr
„Wir wissen über das Ebolavirus teilweise mehr als über viele Atemwegsviren“, beklagt Prof. Dr. Winfried Kern, Leitender Arzt der Sektion Klinische Infektiologie am Universitätsklinikum Freiburg. Sein Kollege Prof. Dr. Attila Altiner, Leiter des Instituts für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Rostock, ergänzt: „Allein das einfache Beispiel ‚Eine Erkältung dauert eine Woche oder sieben Tage‘ ist in vielen ... mehr mehr
Gemeinsame Presseinformation von BfR, JKI und BAM. Der Befall von Eichen mit dem Eichenprozessionsspinner stellt zurzeit in einigen Innenbereichen von Städten und Gemeinden eine akute Bedrohung für die Gesundheit von Anwohnern und Passanten dar. Um ihn zukünftig in bewohnten Gebieten besser bekämpfen zu können, wird derzeit die Möglichkeit des Einsatzes eines unbemannten Hubschraubers geprüft. Die vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), dem Julius Kühn-Institut (JKI) und der BAM Bundesanstalt für Materialforschung ... mehr mehr
Die epidemisch auftretende Infektionskrankheit wurde in früheren Jahrhunderten in ihrer Gefährlichkeit mit Pest, Typhus und Cholera verglichen. Die Sterberate betrug in manchen Epidemien 20 Prozent, teilweise starben sogar mehr als 50 Prozent der mit Scharlach angesteckten Kinder. Selbst in die Literatur fand die Krankheit Eingang: Nachdem zwei seiner zehn Kinder an Scharlach gestorben waren, schrieb der Dichter Friedrich Rückert ... mehr mehr
(djd). Gerade in der kalten Jahreszeit jagt eine Erkältungswelle die nächste. Erkältungssymptome wie Schnupfen und Husten sind weit verbreitet - schließlich genügt ein Nies- oder Hustenstoß, um Millionen winziger Krankheitserreger freizusetzen. Durch die sogenannte Tröpfcheninfektion werden diese von Mensch zu Mensch übertragen. Die ungeliebten Krankheitssymptome sind eine Abwehrreaktion des Körpers. Oft leiden auch die ... mehr mehr
Reisegesundheit
Zur Urlaubsvorbereitung gehört nicht nur das Kofferpacken. Man sollte auch rechtzeitig Vorkehrungen treffen, um Reisekrankheiten vorzubeugen oder ihnen wirksam zu begegnen. Ein wichtiger Punkt ist das Zusammenstellen einer Reiseapotheke, bei Fernreisen ist vorab auch ein Arztbesuch empfehlenswert, wenn nicht sogar notwendig. Je nach Reiseland stellt sich die Frage, ob und wogegen man sich impfen lassen muss. Impfungen können ... mehr mehr


      1 2       Nächste Seite »