Falten - Symptome, Diagnose und Therapie:
Das Blutgerinnsel, das letztlich bei dem gut 160 Kilo schweren Patienten zum Tod führte, war fast so groß wie ein Handteller, als er ins Klinikum eingeliefert wurde. Jede Hilfe kam da bereits zu spät. Der dicke Thrombus („Blutklumpen“) hatte sich in den Lungengefäßen des Mannes festgesetzt und für eine akute Lungenembolie gesorgt. Patienten mit einem derartigen Befund leiden an extremer ... mehr mehr
Das Gehirn ist ein komplexes Gebilde, dessen Bauplan im Erbgut angelegt ist. Wie die Gene die Ausformung des Gehirns beeinflussen, ist noch weitgehend unbekannt. Ein internationales Forscherkonsortium hat nun beim Menschen fünf Verdachtsgene entdeckt, die mit der Größe verschiedener Gehirnregionen zusammenhängen. Die Wissenschaftler hoffen, mit den Ergebnissen die molekularen Grundlagen psychiatrischer Erkrankungen besser zu ... mehr mehr
In Entwicklungsländern erkranken zahlreiche Kleinkinder an schwerem Durchfall, viele sterben daran. Dahinter stecken häufig krankheitserregende Stämme des Darmbakteriums Escherichia coli (enteropathogene Escherichia coli – EPEC) und Bakterien der Gattung Yersinia. Diese Bakterien entfalten ihre Wirkung, indem sie sich an Zellen des Dünndarms anheften und über eine Art Nadelapparat Gifte in den Darm injizieren. Menschen nehmen ... mehr mehr
„Die Entdeckung ist bahnbrechend. Sie zeigt ein Grundprinzip möglicher biologischer Störungen von Signalübertragungsmolekülen im Körper. Das mögliche Vorkommen von biologisch inaktiven Signalmolekülen wurde bislang in der Medizin weitgehend ignoriert. Der Befund hier lässt uns wach werden und nach vergleichbaren Krankheitsbildern in anderen Bereichen suchen“, so Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin, Leitender Ärztlicher ... mehr mehr
Kosmetische Chirurgie beschäftigt sich auf den ersten Blick mit wahrhaftigen Äußerlichkeiten: schöne Augen, faltenlose Haut, hübsche Nase, ein wohlgeformtes Gesicht. Auf den zweiten Blick wird deutlich, dass diese Oberflächlichkeiten in der Tiefe etwas zu tun haben mit Wohlbefinden, Selbstzufriedenheit und persönlichem Glücksgefühl. Und der dritte Blick reicht plötzlich ganz tief, bis hinein in die griechische Philosophie, ... mehr mehr
Die Erreger von Infektionserkrankungen Escherichia coli, Klebsiella pneumoniae, Acinetobacter baumanii und Pseudomonas aeruginosa haben zwei große Gemeinsamkeiten: Sie gehören zu den sogenannten gram-negativen Bakterien und sind in Krankenhäusern besonders gefürchtet. Wissenschaftler des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) und des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig ... mehr mehr
In dieser Woche finden in der Universitäts ProtonenTherapie Dresden am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden die ersten Bestrahlungen von Tumorpatienten statt. Vom Aushub der Baugrube bis zum ersten Patienten vergingen damit nur dreieinhalb Jahre – vergleichbare Projekte dauerten bisher doppelt so lang. Das neue Gebäude ging planmäßig im Frühsommer in Betrieb, wobei der Kostenrahmen sogar leicht unterschritten ... mehr mehr
Ein Neuanfang in einer unbekannten Familie? Für Pflegekinder ist das Alltag. Wie kann das gelingen? In Niedersachsen soll ein Leitfaden die Zusammenarbeit zwischen Jugendamt und Pflegefamilien verbessern.. Eigentlich ziemlich eindeutig – Familie ist Familie. Auch eine Pflegefamilie ist eine Familie. Oder ist sie keine? Die Frage berührt eine der Herausforderungen in der Pflegekinderhilfe: In welchem Maße legen die Fachleute in den Jugendämtern und den sie begleitenden Diensten fest, wie eine Pflegefamilie zu funktionieren h ... mehr mehr
Robin ist kaum zehn Jahre alt und weiß schon ganz genau, was ihm fehlt. An dem Tag, an dem er in die Schule gekommen ist, veränderte sich sein Leben. Alles, was um ihn herum passierte, wollte er in sich aufsaugen. Überall wollte er dabei sein. Grenzen waren ihm in den Momenten egal. „Meine Schulfreunde haben immer gesagt: Hör auf! Aber da waren wieder meine Stifte, die interessant waren, ich wollte mit allen spielen.“ . Die Diagnose ADHS trifft nicht nur die kleinen Patienten, auch deren Familien müssen in vielen Fällen ... mehr mehr
(umg) Mit Sauerstoff verbinden die meisten Menschen vor allem Positives: Jede einzelne Zelle des Körpers benötigt ihn. Tritt Sauerstoff jedoch in Form von reaktiven Radikalen, also Molekülen, auf, ist er extrem schädlich für den Körper. Man spricht dann von oxidativem Stress. Er greift das Erbgut an oder verändert Proteine so, dass sie ihre Aufgaben nicht mehr ausführen können. Die Proteine sind den Sauerstoffradikalen ... mehr mehr
FRANKFURT. Patienten mit dem Philadelphia Chromosom entwickeln chronisch myeloische (CML) oder akute lymphatische Leukämie (Ph+ ALL). Diese gehören zu den ersten Leukämieformen, die dank der Entwicklung gezielter molekularer Therapieansätze behandelt werden können. Die Wirkstoffe, selektive Kinase-Inhibitoren, greifen direkt am Krebs-induzierenden Gen BCR/ABL an. Doch bei vielen Patienten wird die Therapie nach einer gewissen ... mehr mehr
(djd). Manche Frauen tragen ihre ersten Falten mit Gelassenheit, andere hadern mit den Zeichen des Alters. Der Wunsch, so lange wie möglich jung und attraktiv auszusehen, ist durchaus verständlich. Doch können sich bereits ab dem 25. Lebensjahr um Augen und Mund die ersten Knitterfältchen zeigen. Zwar ist die Hautalterung unvermeidlich, dennoch gibt es Faktoren, die den Prozess beschleunigen. Vor allem Genussmenschen steht ... mehr mehr
Stress aktiviert das Immunsystem. Besonderes Augenmerk legt das Team auf eine spezielle Art von Fresszellen, die Mikroglia. Normalerweise reparieren sie im Gehirn Verbindungen zwischen Nervenzellen und regen diese zum Wachstum an. Im aktivierten Zustand können Mikroglia jedoch Nervenzellen schaden und Entzündungsprozesse fördern. Die Bochumer Studien zeigten: Je öfter die Mikroglia durch Stress aktiviert werden, desto eher neigen sie dazu, in dem zerstörerischen Zustand zu bleiben – ein Risikofaktor für die Entstehung psy ... mehr mehr
Wenn der Blutfluss im Gehirn zum Stocken kommt, etwa weil ein Gerinnsel ein Gefäß verschließt, kommt es innerhalb kurzer Zeit zum Absterben von Nervenzellen. Ist ein Blutgerinnsel sehr groß, dann lässt es sich oft nicht allein durch die Gabe des gerinnselauflösenden Medikaments, die sogenannte Lyse-Therapie, entfernen. „Deshalb hat es in den letzten Jahren Versuche gegeben, diese Blutgerinnsel mechanisch herauszuziehen ... mehr mehr
Weltweit leben mehr als 35 Millionen Menschen mit HIV/AIDS. Die meisten Betroffenen sind mit der HIV-1 Variante M infiziert, die nach der Übertragung vom Affen auf den Menschen besonders erfolgreich war. Dennoch konnte eine andere Variante, die HIV-1 Gruppe O, eine Epidemie in Zentral-Westafrika verursachen. Welchen Trick sich diese Gruppe zunutze macht, beschreiben AIDS-Forscher um Professor Frank Kirchhoff (Ulm) in der jüngsten ... mehr mehr
Mit 1,8 Milliarden zählt die Welt heute so viele Menschen zwischen 10 und 24 Jahren wie nie zuvor. Beinahe 90 Prozent von ihnen leben in Entwicklungsländern. Das bedeutet für diese Länder eine große Chance. „Gerade junge Leute finden häufig kreative Lösungen für brennende Probleme. Sie verfolgen neue Ideen oft mit mehr Mut als Ältere und gehen auf ihrem Weg schon mal Risiken ein. Das kann eine Gesellschaft vorwärts ... mehr mehr
Die Bedeutung einer systematischen Prävention und Gesundheitsförderung wächst zunehmend, sowohl für den einzelnen Menschen als auch für die Gesellschaft als Ganzes. Die Stärkung von Prävention und Gesundheitsförderung dient nicht nur der Lebensqualität, sondern auch der ökonomischen Stabilisierung unseres Gesundheitswesens und ist zudem unverzichtbar für eine Begrenzung der durch chronische Krankheiten verursachten volkswirtschaftlichen ... mehr mehr
(djd). Zum Jahresende geraten viele Frauen zunehmend unter Stress. Die Mehrfachbelastung zwischen Jahresendspurt im Job sowie umfangreichen Feiertagsvorbereitungen kostet viel Kraft. Dunkle, trübe Tage sorgen zusätzlich für Antriebslosigkeit und die nasskalte Witterung stresst die Haut. Sie ist trocken, der Teint ist fahl, und schnell findet man sich mit vermehrten Knitterfältchen um die Augen unter dem Weihnachtsbaum wieder. ... mehr mehr
„Zuerst sollten biologische Mittel der Pflanzenheilkunde körpereigene Abwehrkräfte gegen Schnupfen und Husten ganz natürlich stärken.“ mehr mehr
„Die Studie belegt mit ihrer umfangreichen und globalen Datenbasis eindrücklich den Zusammenhang zwischen Sonneneinstrahlung und den Krankheitsschüben bei Multipler Sklerose: Je höher die natürliche UV-Strahlung, desto geringer die Wahrscheinlichkeit der Schübe“, kommentiert Professor Heinz Wiendl von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, Direktor der Klinik für Allgemeine Neurologie in Münster und Vize-Vorstand ... mehr mehr


      1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18       Nächste Seite »