Depressionen - Symptome, Diagnose und Therapie:
Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst unterstützt Anschaffung mit 7.500 EURO mehr mehr
Nach Information der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) dauert es im Schnitt drei Monate, bis Menschen mit psychischem Leiden zum ersten Mal mit einem Fachmann sprechen können und weitere drei Monate bis Therapiebeginn. Ganz anders ist da das neue mehr mehr
Schätzungsweise leiden zwölf Millionen Deutsche unter täglichen Verdauungsstörungen mehr mehr
Ärzte für das Leben e.V. für Rezeptpflicht für "Pille danach" mehr mehr
(mpt-14/48752a). "Wechseljahre" ist ein anderer Begriff für die hormonelle Umstellung, die jede Frau mittleren Alters durchläuft. Meist beginnen die Wechseljahre zwischen dem 50. und 52. Lebensjahr mit dem Auftreten der letzten Regelblutung. Es gibt allerdings auch Frauen, die die hormonellen Veränderungen bereits mit 45 oder erst mit 55 Jahren durchleben. Leichte Beschwerden lassen sich mit sanftem Sport wie Yoga, gesunder ... mehr mehr
Bei Schizophrenie-Patienten haben Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg zehn bisher unbekannte Genveränderungen (Mutationen) entdeckt. Das betroffene Gen liefert den Bauplan für ein Gerüstprotein, das so genannte SHANK2-Protein, das eine entscheidende Rolle bei der Signalweitergabe zwischen Nervenzellen spielt. „Diese zehn Genvarianten stellen Risikofaktoren für eine schizophrene Erkrankung dar“, sagt Professor ... mehr mehr
Die Ergebnisse erschienen kürzlich im Fachjournal "Obesity" (doi: 10.1002/oby.20952). Gerade weil Adipositas weiter zunimmt bei gleichzeitig nur wenigen wirksamen Behandlungsmöglichkeiten, ist es wichtig zu verstehen, welche Mechanismen den Erfolg von Adipositastherapien vereiteln.. Sikorski und ihr Team analysierten 46 wissenschaftliche Studien, die den Zusammenhang zwischen der Stigmatisierung von stark übergewichtigen Menschen mit psychischen Belastungen und Störungen untersuchten. "Wir finden viele Risikofaktoren, die im ... mehr mehr
„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, für Menschen mit psychischen Erkrankungen vor Ort ein neues Therapieangebot zu schaffen. Die Zentren haben durch ihre stadtteilbezogene Konzeption Modellcharakter und sind eine gute Ergänzung zu den bereits bestehenden, vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten in Hamburg“, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks, anlässlich der Eröffnung der neuen Einrichtung. Auch Dr. ... mehr mehr
In den vergangenen Jahrzehnten haben Hauterkrankungen immer mehr zugenommen. Neurodermitis oder Schuppenflechte etwa sind zu Volkskrankheiten geworden. Meistens sind die Hautleiden genetisch veranlagt. Doch darüber, ob und wann sie ausbrechen, entscheiden viele Faktoren mit – vor allem auch die psychische Verfassung. . Dies belegt eine neue europäische Studie, in der Wissenschaftler in dreizehn Staaten insgesamt rund 3600 Menschen mit Hautkrankheiten befragt und untersucht haben. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass 29 Pr ... mehr mehr
Köln, 12.12.2014. Vielen gilt sie als Makel. Immer noch ist Depression ein Tabuthema, über das – wenn überhaupt – nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Dabei leidet jeder achte Deutsche mindestens einmal in seinem Leben an der Volkskrankheit Depression. Frauen trifft es häufiger als Männer – doch die begehen öfter Suizid. So wie Robert Enke. Der Torwart der Fußballnationalmannschaft hat sich vor rund fünf ... mehr mehr
Das Scientific Committee von GMS hatte diese Arbeit mit großer Mehrheit für den "Best Paper Award 2013" von "GMS German Medical Science - an interdisciplinary journal" ausgewählt - die Wahl wurde darüber hinaus auch vom Präsidium der AWMF bestätigt.. Prof. Reinauer, Editor-in-chief von GMS German Medical Science, hob die Relevanz der Untersuchung hervor, in die eine außergewöhnlich große Menge an Daten aus der alltäglichen Krankenversorgung eingeflossen war, und gratulierte den Preisträgern zu der Auszeichnung. . Die a ... mehr mehr
Ziel der Teilnehmer aus Europa und den USA war es, sich über die neuesten Ergebnisse der Schilddrüsenforschung zu informieren und auszutauschen. Dabei war die Bandbreite der Themen groß. Es gab unter anderem Vorträge zu neuartigen Schilddrüsen-Hormonen und ihrer Wirkung, zur Hormonanalytik sowie zu möglichen zukünftigen Therapieformen. „Ich freue mich, dass die weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Schilddrüsenhormonwirkung ... mehr mehr
Rund vier Millionen Menschen leiden in Deutschland an schweren Depressionen. Trotz dieser weiten Verbreitung ist die Erkrankung nach wie vor nicht gut erforscht. Um die Krankheit besser zu verstehen, wird in der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Universitätsklinikum Frankfurt eine Studie durchgeführt. Vor allem die Emotionsverarbeitung bei Depression soll beleuchtet werden. Dafür sucht das Klinikum ... mehr mehr
Traumatische Erlebnisse hinterlassen ihre Spuren. Menschen, die in frühester Kindheit Schlimmes erfahren haben, leiden häufiger unter psychischen Erkrankungen wie dem Borderline-Syndrom oder Depressionen. Allerdings können solche schlimmen Erlebnisse unter gewissen Umständen auch positive Auswirkungen haben. So scheint leichter bis mittelschwerer Stress in der frühen Kindheit Betroffenen zu helfen, Strategien zu entwickeln, ... mehr mehr
Die Methode ist wenig bekannt, aber sehr wirksam. Aktuell werden rund 150 Patienten in der Klinik für Kardiologie des Herz- und Diabeteszentrums NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, mit einem Neurostimulator behandelt. Das kleine Gerät, das im Bauchraum unterhalb des Rippenbogens platziert wird, kann man auch als „Schmerz-Schrittmacher“ bezeichnen. Denn es sendet Impulse an die Nervenbahnen, die für die Schmerzwahrnehmung im Gehirn ... mehr mehr
Die Frage nach der Urteilsfähigkeit des Patienten ist bei jeder medizinischen Therapie entscheidend. Denn nur wer in der Lage ist, die Informationen des Arztes zu verstehen, abzuwägen und zu gewichten, kann eine gültige Einwilligung zu einer Behandlung geben. Ist ein Patient nicht urteilsfähig, muss sich der Arzt gemäss der aktuellen Gesetzgebung auf eine Patientenverfügung abstützen können oder sich an eine vertretungsberechtigte ... mehr mehr
Wie hilft die Tiefe Hirnstimulation bei Depressionen, wenn konventionelle Therapien keine Linderung mehr bringen? Was bedeutet die Diagnose Alzheimer für eine 42-jährige Frau und ihre Familie? Wie erleben Betroffene und Therapeuten den Alltag in einer auf Borderline-Persönlichkeitsstörung spezialisierten Klinik? Und wie kommt es, dass immer wieder psychisch erkrankte Menschen bei Polizeieinsätzen verletzt werden oder sterben? ... mehr mehr
für eine steigende Zahl von Patientinnen und Patienten ist eine künstliche Zahnwurzel zur 1. Wahl geworden, wenn es um Träger für Kronen, Brücken oder Prothesen geht: Jährlich werden in Deutschland schätzungsweise eine Million Zahnimplantate gesetzt. Die neuen Trends, Erkenntnisse und Konzepte auf diesem Gebiet stehen in der kommenden Woche im Mittelpunkt des 28. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI), ... mehr mehr
Die gemeinsame Tagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) findet vom 21. bis 22. November 2014 im Congress Center Leipzig (CCL) statt.
Jugendliche mit extremer Adipositas werden von Gleichaltrigen ausgegrenzt, gehänselt und von Erwachsenen diskriminiert. Viele ziehen sich von Mitschülern und Eltern zunehmend zurück und finden nach Schulabschluss oft auch keine Ausbildungsstelle. „Fettleibige junge Menschen neigen zu Depressionen und selbstverletzendem Verhalten, sie w ... mehr mehr


      1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26       Nächste Seite »