Krebs im Fokus
Onkologie
Onkologie

Zertifizierung als Merkmal der Leistungsqualität onkologischer Zentren

Die Erfolge der Krebsforschung sind trotz aller Rückschläge beachtlich. In Zahlen ausgedrückt lassen sich heute mit innovativen Therapieoptionen 50 % aller Krebsfälle therapieren. Auch eine Heilung ist in der Zwischenzeit in vielen Fällen möglich. Die Behandlungserfolge sind dabei umso größer, je früher der Krebs erkannt und behandelt wird. Ebenso tragen Verbesserungen in der Medizintechnik ... mehr mehr
Krebserkrankungen
Onkologie

Krebserkrankungen - Neue Wege zur maßgeschneiderten Antikörpertherapie

Antikörpertherapien haben in den letzten Jahren die Behandlung vieler Krankheiten - insbesondere Krebserkrankungen – revolutioniert. Dennoch ist es meist nur ein Teil der Patienten, bei denen die zielgerichtet eingesetzten Immunproteine die gewünschte Wirkung erzielen. Denn obwohl sich die Antikörper ganz spezifisch gegen Rezeptoren oder Proteine richten, die im jeweiligen Krankheitsgeschehen eine zentrale ... mehr mehr
Eierstockkrebs

Angiogenesehemmer Bevacizumab zur Therapie beim Ovarialkarzinom – Zulassungserweiterung für die Rezidivtherapie

Eierstockkrebs ist eine tückische Krankheit. Das Ovarialkarzinom entwickelt sich lange Zeit im Verborgenen. 75% werden erst im fortgeschrittenen Stadium (FIGO III/IV) (FIGO = Internationalen Vereinigung für Gynäkologie und Geburtshilfe) diagnostiziert. Gefährlich ist, dass der Eierstockkrebs zunächst die Eierstöcke, dann weitere Organe des Unterbauchs befällt. Im fortgeschrittenen Stadium wird ... mehr mehr
Krebspatient mit einer Grippeerkrankung
Krebspatienten

Was Krebspatienten in der kalten Jahreszeit beachten sollten

Während oder nach einer Therapie spüren Krebspatienten häufig eine körperliche und seelische Mattigkeit, die Mediziner als Fatigue bezeichnen. Gegen allzu trübe Gedanken in der dunklen Jahreszeit hilft es manchmal schon, mit guter Beleuchtung für Behaglichkeit zu sorgen. Für manche Patienten können in dieser Situation auch soziale Kontakte besonders wichtig sein – und sei es aufgrund ... mehr mehr

Krebsgesellschaft befürwortet konsequenten Nichtraucherschutz

Die Gesundheitsschädlichkeit des Passivrauchens ist inzwischen unbestritten, das Ausmaß der Schädlichkeit wird allerdings häufig unterschätzt. Die Deutsche Krebsgesellschaft und die nordrhein-westfälische Landeskrebsgesellschaft sehen daher die Vorlage eines Entwurfs zur Änderung des Gesetzes zum Schutz von Nichtraucherinnen und Nichtrauchern in Nordrhein-Westfalen (NRW) als einen wesentlichen ... mehr mehr
Krebs

Protein fördert nach Infektion mit Epstein-Barr-Virus die Tumorentstehung

TNIK ist ein neu identifiziertes Protein, das in gesunden B-Zellen des Immunsystems die Aktivierung der Immunantwort vermittelt. Nach einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus fördert TNIK jedoch statt der Abwehr dieunkontrollierte Zellteilung und damit die Tumorentstehung. Diese Erkenntnisse veröffentlichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München im renommierten Fachjournal PLoS Biology.. ... mehr mehr
Krebs

Moderne Lasertechnik für Krebspatienten am UKGM in Marburg

Oberarzt Dr. Andreas Kirschbaum, neuer Leiter des Bereichs Thoraxchirurgie in der UKGM-Klinik für Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, hat ein neues Laserverfahren nach Marburg gebracht. „Mit dem Laser können Krebsmetastasen in der Lunge besonders präzise und vor allem gewebeschonend und blutarm entfernt werden“, sagte Dr. Kirschbaum heute. Während bei dem bisherigen Verfahren ... mehr mehr
Krebs

Chemotherapien, Immuntherapien oder Bestrahlungen reizen Mastzellen

Die Mastzellen gehören zur Immunabwehr des Menschen, sind so etwas wie die Grenzpolizei des Körpers. Sie machen Bakterien unschädlich, heilen Wunden und sorgen für gesundendes Zellwachstum - solange Sie planmäßig funktionieren. Doch gerade bei schwerwiegenden Eingriffen wie Chemotherapien, Immuntherapien oder Bestrahlungen werden die Mastzellen massiv stimuliert und kommen so aus dem Gleichgewicht. ... mehr mehr
Krebs

Leukämietherapie bei Kindern - Eine Erfolgsgeschichte

Erfolge im Kampf gegen Krebs? Erst kürzlich hatte das Robert-Koch-Institut (RKI) neue Zahlen zur steigenden Krebsrate in Deutschland veröffentlicht. Demnach rechnet man allein im Jahr 2012 mit fast 500.000 neuen Erkrankungen, das sind bis zu 80.000 mehr als vor zehn Jahren. Wird der Krebs die Forschung womöglich am Ende doch noch bezwingen, anstatt andersherum? Keinen von uns können die Statistiken kalt ... mehr mehr
Krebs

DVD "Krebs bei Kindern" gibt Betroffenen Hoffnung

Wenn Kinder an Krebs erkranken, verändert sich schlagartig das Leben des Kindes, das seiner Eltern und Geschwister. Rund 1.800 Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre und ihre Familien sind hierzulande davon jedes Jahr betroffen. Um ihnen Mut zu machen und Hoffnung zu geben, hat die Deutsche Krebshilfe in ihrer Reihe "Die blaue DVD" nun den Patienten-Informationsfilm "Krebs bei Kindern" veröffentlicht. Der Film kann ... mehr mehr