Haut & Haare


Krebsstammzelle
Hautkrebs

Hautkrebs: Aktinische Keratosen frühzeitig behandeln

Aktinische Keratosen wurden lange Zeit als „Alterserscheinung“ bagatellisiert. Dabei handelt es sich um chronische Lichtschäden an der Haut. „Heute setzt sich jedoch zunehmend die Erkenntnis durch, dass es sich um eine behandlungsbedürftige chronische Hauterkrankung handelt“, berichtet Priv.-Doz. Dr. Holger Petering. Ursache der Hauttumore ist eine jahrelange UV-Exposition, die vor allem an den ... mehr mehr
Frauenbeine
Haarentfernung

Epilieren - Rasieren - Lasern - Haarentfernung aus der Sicht des Hautarztes

Zu den gängigsten Verfahren, kosmetisch störende Härchen an den Beinen, unter den Achseln oder an der Bikinizone zu entfernen, zählt die Rasur. „Diese Methode scheint zwar einfach, Ungeübte können dabei jedoch die Haut reizen und verletzen“, sagt Dr. Harald Bresser, Hautarzt in München. Bei empfindlicher Haut kann es zu kleinen Pickeln, dem sogenannten Rasierbrand, kommen. Zudem sind ... mehr mehr
Urtikaria

Chronische spontane Urtikaria

Die chronische spontane Urtikaria (csU) ist eine Hauterkrankung, die eine erhebliche Belastung für die Betroffenen darstellt. Über einen Zeitraum von mehr als sechs Wochen treten bei den Patienten plötzlich und ohne erkennbare Ursache rote, geschwollene, juckende und manchmal schmerzhafte Nesselausschläge auf der Haut auf.(1, 2, 3) Die einzelnen Quaddeln des Hautausschlages bestehen nicht länger als 24 ... mehr mehr
Haarausfall

Auch Frauen erben Haarausfall - Genetische Ursachen als häufigster Auslöser

Wie die Eltern, so die Tochter: Bei 80 Prozent aller Frauen ist der Haarausfall erblich bedingt. Dabei reagieren die Haarwurzeln überempfindlich auf das männliche Geschlechtshormon Dihydrotestosteron (DHT). Sie verkleinern sich und werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Die so genannte androgenetische Alopezie kann sowohl von der Mutter als auch vom Vater vererbt werden. Dr. Dirk Eichelberg, Leiter ... mehr mehr
Psoriasis

Psoriasis-Patienten profitieren von Milchschorf-Therapie - Experteninterview mit Professor Dr. med. Dietrich Abeck

Herr Professor Abeck: Sind Kopfhautprobleme bei Psoriasis-Patienten besonders häufig?
"Ja, das ist bei Psoriasis generell ein Problem. Auch Verlaufsformen der Psoriasis mit ausschließlichem Befall der Kopfhaut sind möglich. Auch das seborrhoische Kopfekzem zeigt ähnliche Erscheinungen.". Erschienen Ihnen die bisher angewandten Methoden der Lösung von Kopfhautschuppen bei Psoriasis als verbesserungswürdig?
... mehr mehr
Haut

Hautgesundheit und Tattoos

Ob Lena, die Mitglieder der deutschen Fußball-National-Elf oder die Frau des Bundespräsidenten: Für viele Menschen sind Tätowierungen Körperkunst und ein Ausdruck ihres Lebensgefühls. "Gehen Sie in ein professionelles Tattoo-Studio, in dem Hygieneregeln eingehalten werden", empfiehlt Deniz Moday. Die Hautärztin bei der AOK rät außerdem, sich beim Tätowierer nach der Qualität ... mehr mehr
Haare

Bonner Professorin erforscht Ursachen des Haarausfalls

Es beginnt meist unspektakulär mit einer kleinen kahlen Stelle am Kopf, die langsam größer und größer wird. Bei manchen Menschen ist nur das Haupthaar betroffen, andere büßen nach und nach ihre komplette Körperbehaarung ein - bis hin zu den Augenbrauen und den Wimpern. Oft wachsen die Haare mit der Zeit nach. Einige Patienten bleiben jedoch kahl.

Die Krankheit heißt ... mehr mehr
Werbung