Brustkrebs
Krebserkrankungen - Erfahren Sie alles über das Thema Krebs, Krankheitsverlauf bei Krebserkrankungen, frühzeitige Diagnosemöglichkeiten, Therapieziele sowie über personalisierte Medizin

Prof. Dr. Andreas Schneeweiss
Brustkrebs

Therapie bei Brustkrebs: HER2-positives Mammakarzinom und HER2-negatives Mammakarzinom

Der Brustkrebs von Patientinnen mit einem Mammakarzinom zeichnet sich bei ca. einem Fünftel (16 - 20%) dadurch aus, dass sich auf der Oberfläche der Tumorzellen eine erhöhte Anzahl des Wachstumsfaktor-Rezeptors HER2 (englisch: Human Epidermal Growth Factor Receptor) befindet. In Fachkreisen wird dieser Brustkrebstyp HER2-positives Mammakarzinom genannt. Das HER2-positive Mammakarzinom war lange Zeit mit einer schlechten ... mehr mehr
Brustkrebsuntersuchung
Brustkrebs

Mammografie-Screening sinnvoll - Schweizer Fachgremium hinterfragt Nutzen

Die Brustkrebsvorsorge wird durch das Mammografie-Screening in Deutschland von den Krankenkassen gefördert. Experten diskutieren immer wieder die Sinnhaftigkeit und den Nutzen des bundesweiten Mammografie-Screenings. Auch in der Schweiz befassen sich Fachgremien mit dem Thema. Nutzen der systematischen Mammographie Das Swiss Medical Board ist der Frage nachgegangen, ob mit dem systematischen Mammographie - Screening ... mehr mehr
Brust
Brustkrebs

MARIUS - neuer Ansatz zur Brustkrebsdignostik verbindet Magnetresonanz und Ultraschall

Ist ein Brusttumor bösartig oder nicht? Diese Frage lässt sich nicht allein mit den Aufnahmen von Ultraschall- und Röntgengeräten sowie Magnetresonanz-Scannern klären. Deshalb entnehmen Mediziner mit feinen Nadeln Gewebeproben von der verdächtigen Stelle und untersuchen sie im Detail. In vielen Fällen erfolgt diese Biopsie unter Ultraschallkontrolle: Während der Arzt mit der Nadel ins Gewebe ... mehr mehr
Prof. Dr. Christian Jackisch
Brustkrebs

Subkutane Brustkrebstherapie mit Trastuzumab bietet Brustkrebspatientinnen mit HER2-positivem Mammakarzinom Vorteile

Auch für den Brustkrebs gilt: Mit zunehmendem Wissen über die Entstehung von Krebs und seine Wachstumsprozesse lassen sich bessere diagnostische Verfahren und therapeutische Ansätze entwickeln. Daraus hat sich ein Therapietrend entwickelt, der weg von der Chemotherapie, hin zur "Targeted Therapy" führt. Dabei ist mit der zielgerichteten Therapie ("Targeted Therapy") eine Krebsbehandlung gemeint, die im Idealfall ... mehr mehr
Brustkrebs

Schonende Brustuntersuchung - Positronen-Emissions-Mammographie (PEM) schafft Klarheit bei Brustkrebs

Ziel einer jeden radiologischen Brustuntersuchung ist es, bei einer ersten Verdachtsdiagnose fundiert Klarheit zu schaffen. Mit der PEM (Positronen-Emissions-Mammographie), eine Spezialanwendung der nuklearmedizinischen Positronen-Emissions-Tomographie (PET), ist das möglich. Sie bietet mittels eines speziellen Aufnahmekopfes (Scanners) eine äußerst detaillierte Abbildung des Brustgewebes, bei der auch kleinste ... mehr mehr
Brust
Brustkrebs

Brustkrebs: Positronen-Emissions-Mammografie optimiert Brustkrebstherapie

Die bestmögliche Brustkrebstherapie basiert u.a. auf der Genauigkeit des vorangehenden Diagnoseverfahrens. Bestehende Verfahren stoßen gerade bei der Erkennung und Diagnose kleinster Bereiche abnormalen Gewebes im Frühstadium an ihre Grenzen. US-Studien (u.a. Berg WA, Kalinyak JE) und die wissenschaftlichen Auswertungen von Dr. Müller (Radiologie und Nuklearmedizin Ludwigshafen) weisen nach, dass die methodische ... mehr mehr
Brust einer Frau
Brustkrebs

Bei Brustkrebs führt poly-endokrine Therapie zu besserem Überleben der Brustkrebspatientinnen

Eine zeitgemäße Therapie des Brustkrebs berücksichtigt die Bedürfnisse der Patientinnen stärker als bisher. Die Kombination mehrerer Angriffspunkte durch reine Anti-Hormon-Therapie – die sogenannte „poly-endokrine Therapie“ – oder Kombination von Anti-Hormon-Therapie mit einer auf die Wachstumssignalkette zielgerichteten Therapie können häufig lange Zeit eingesetzt und ... mehr mehr
Ursula Goldmann-Posch
Brustkrebs

Angiogenesehemmung als zielgerichtete und nebenwirkungsarme Brustkrebstherapie für Brustkrebspatientinnen wünschenswert

Frauen mit Brustkrebs sollen sich nicht scheuen, ihren Ärzten bei der Brustkrebstherapie unbequeme Fragen zu stellen. Das ist die Meinung von Ursula Goldmann-Posch. Ursula Goldmann-Posch ist ehemalige Brustkrebspatientin und weiß wovon sie spricht. Sie ist Gründerin und Vorstandsmitglied von mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e. V. . Mit Hilfe ihres Wissens über Brustkrebs und Ärzten, ... mehr mehr
Krebs

Brustkrebs - den eigenen Umgang mit der Krankheit finden

Brustkrebs ist eine Diagnose, die bei den erkrankten Frauen und ihren Angehörigen große Ängste verursacht. Für die Betroffenen stellen sich viele Fragen, etwa über die Heilungschancen und Therapien, über Nebenwirkungen, Nachsorgemaßnahmen und über Möglichkeiten eines Brust-Wiederaufbaus. In ihrem neuen Patienten-Informationsfilm „Brustkrebs“ beantwortet die Deutsche ... mehr mehr
Krebs

Männer mit Brustkrebs

Brustkrebs ist keine reine Frauensache. Auch Männer sind in seltenen Fällen betroffen. Bundesweit erkranken jährlich etwa 500 Männer neu an der häufigsten Krebsart der Frau. „Die betroffenen Männer leiden an einem weit verbreiteten Tumor und sind doch gleichzeitig eine Seltenheit“, betont Peter Jurmeister vom Netzwerk „Männer mit Brustkrebs“ anlässlich des diesjährigen ... mehr mehr